Freiheit – ist das einzige, was zählt… 21 Jahre deutsche Wiedervereinigung

7

Viele von uns – wie auch meine Wenigkeit waren vor 21 Jahren zu jung, um zu verstehen, was an diesem Tag geschah oder besser gesagt, zu Ende ging. Menschen, denen, weil sie oder ihre Eltern Andersdenkende waren, alle Wege versperrt, ihrer Freiheit beraubt wurden, in versteckten Kerkern gefoltert und das alles mitten in Deutschland am Ende des 20. Jahrhunderts. Unfassbar, dachte man doch, dass das Böse in Deutschland und eigentlich in ganz Europa mit dem Dritten Reich untergegangen sei. Ein Irrtum. Wo wart ihr Menschenrechte, als wir euch am meisten gebraucht haben? Und wo seid ihr heute?

In Deutschland gehören diese Gräueltaten seit 21 Jahren zum Glück der Geschichte an und zu schnell haben wir vergessen, was vor gar nicht all zu langer Zeit noch vor unserer eigenen Haustür geschah. Dabei sind wir Deutschen doch eigentlich in der ganzen Welt für unsere Aufgeklärtheit bekannt und geachtet. Haben wir nicht – wo es uns nun vergleichsweise so gut geht, die Pflicht uns für die anderen zu interessieren und zu intervenieren? Ist es in Ordnung, wenn unsere hoch geschätzte Kanzlerin Merkel Waffen an den algerischen Diktator verkauft, damit er sein aufbegehrendes Volk mundtot machen kann? Wie können Sie da eigentlich noch gut schlafen? Und Frau Merkel? Damit wir uns im Bett nicht unruhig drehen müssen, werden Informationen dieser Art von unserer Bundesregierung unter dem Teppich gehalten und selbst wenn die Informationen über etwaige Waffenverkäufe dann doch an die Öffentlichkeit gelangen, dann hat die deutsche Presse selten die Courage bewiesen, darüber auch zu berichten. Glücklicherweise gibt es Vereinigungen, wie die Gesellschaft für bedrohte Völker, die kein Blatt vor den Mund nehmen und darüber berichten und wir schließen uns diesen vermeintlichen Nestbeschmutzern gern an.
Auch die Partei DIE LINKE ist es niemals müde der Bundesregierung unangenehme Fragen zu stellen, Danke dafür!

Ich schlafe schon seit etwas längerer Zeit schlecht, aber dafür kann ich jetzt etwas tun, damit andere Menschen vielleicht in Zukunft besser schlafen. Diesen Menschen, die vielleicht vor Hunger nicht schlafen können, diejenigen, die den Schlaf nicht finden, weil ihre Kinder verschleppt oder ermordet wurden, diejenigen, die nicht wissen, ob sie Morgen überhaupt noch am Leben sind, weil sie anders denken. Ich bewundere diesen Mut, mit denen die Leute der Jasminrevolution, die in Nordafrika, in der arabischen und persischen Welt immer noch trotz vieler Tote und harter Sanktionen zu Demonstrationen auf die Straße gehen, ihre Blogs und Zeitungen schreiben und sich unermüdlich für ihre und die Freiheit anderer einsetzen – manchmal unter Einsatz ihres eigenen Lebens. Daran kann man schon sehen, was Freiheit wert ist, denn unter Umständen lohnt es sich sogar für sie ihr Leben zu geben.

Vor ein paar Tagen sang ich das Lied FREIHEIT des deutschen Liedermachers Marius Müller-Westernhagen und ich bemerkte, dass es für mich, seit meiner Arbeit für die Menschenrechte eine völlig neue Bedeutung bekam. Mit diesem Lied verbinden viele Deutsche auch unsere Wiedervereinigung. Lesen Sie es, lieber Leser und lassen Sie sich jedes einzelne Wort auf der Zunge zergehen und denken Sie dabei an die Leute, die heute Unterstützung brauchen – genau so, wie wir damals!
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen 3. Oktober, der Tag, an dem vor 21 Jahren in Deutschland eine Terrorherrschaft zu Ende ging.

{{FREIHEIT
}}

{Die Verträge sind gemacht

und es wurde viel gelacht

und was Süßes zum Dessert.

Freiheit Freiheit

Die Kappelle rum-ta-ta

und der Papst war auch schon da

und mein Nachbar vorneweg

Freiheit Freiheit

ist die einzige die fehlt.

Freiheit Freiheit

ist die einzige die fehlt

Der Mensch ist leider nicht naiv

der Mensch ist leider primitiv

Freiheit Freiheit

wurde wieder abbestellt.

Alle die von Freiheit träumen

sollten’s Feiern nicht versäumen

sollen tanzen auch auf Gräbern.

Freiheit Freiheit

ist das einzige was zählt

Freiheit Freiheit

ist das einzige was zählt
}
(Marius Müller-Westernhagen)

Wir gedenken der Opfer des DDR-Regimes und derer, die für ihre politische Freiheit ihr Leben gaben und sprechen allen politischen Gefangenen in aller Welt unsere Solidarität aus.

Herzlichst Ihre Uli Rohde – Tamurt.info