Islamist flüchtet während Prozesses

0

VergrößernStuttgart – Während eines laufenden Prozesses vor dem Landgericht hat sich ein angeklagter mutmaßlicher Terrorist (35) ins Ausland abgesetzt. Das Verfahren werde aber fortgeführt, so ein Gerichtssprecher. Er saß nicht in Untersuchungshaft. Der Anwalt des Mannes sagte den „Stuttgarter Nachrichten”, sein Mandant sei „offenbar zu seiner Familie” nach Ägypten ausgereist.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm und einem Mitangeklagten (32) die Bildung einer kriminellen Vereinigung in Ulm und Neu-Ulm vor. Ziel sei es gewesen, Muslime und Konvertiten zu radikalisieren, um diese für den „Dschihad” (Heiliger Krieg) zu gewinnen