Samstag, Mai 21, 2022

Aktuelle Artikel

Ukraine-Flüchtlinge-DKF: Jeder Euro zählt

DEUTSCHLAND (TAMURT) - Liebe Freunde der Kabylei, wie ihr wisst hinterlässt der Krieg bereits seine Spuren in der Ukraine und inmitten dieses Dramas befinden sich auch Kabylen. Natürlich benötigen alle Menschen Hilfe, aber von unserer Seite möchten wir besonders den Kabylen zur Seite stehen, denn sie haben uns zahlreich in ihrer Not kontaktiert.

TAMAZGHA

Das Recht der libyschen Masiren (Berber) auf Existenz

LIBYEN (TAMURT) - Die Kabylei - eine Region in Algerien, sorgt sich um das Schicksal der Masiren in Libyen. Der Krieg zur Einflussnahme, den die UNO, die Großmächte, Ägypten, die Vereinigten arabischen Emirate, Saudi-Arabien und die Nachbarländer Libyens führen, und das völlige Chaos, das sie über das Land gebracht haben, ist ebenso gefährlich wie verabscheuungswürdig. Die Bündnisse zwischen diesen Ländern werden lediglich aus ideologischen und wirtschaftlichen Gründen geschlossen.

Umweltkatastrophe in der Kabylei, Nord-Afrika

KABYLEI (Tamurt) - Nachstehend veröffentlichen wir einen an Greenpeace Deutschland adressierten Brief des Vereines Deutsch-Kabylische Freundschaft e.V., um die Brandstiftung in der Kabylei durch das algerische Regime anzuprangern.

Société

- Advertisement -

Kabylei

Kultur

Die Deutsch-Kabylische Freundschaft (DKF) feiert das masirische (berberische) Neujahr 2969/2019 in München

MÜNCHEN (TAMURT) - Wie in jedem Jahr feiert die DKF das masirische Neujahr in Deutschland. Trotz Kälte und Schnee haben viele Masiren und Deutsche aus verschiedenen Bundesländern, aber auch aus dem Ausland, die Einladung wahrgenommen.

Yennayer 2969 in Deutschland

Yennayer 2967 in Berlin

WELT

Deutschland verabschiedet heute, am 2. Juni 2016 den Genozid an den Armeniern

DEUTSCHLAND (Tamurt) - Der Genozid an den Armeniern vor 100 Jahren wurde heute, am 2. Juni 2016, vom Deutschen Bundestag verabschiedet. Ungeachtet der Drohungen des türkischen Präsidenten Erdogan hat Deutschland souverän reagiert. Man stellt sich natürlich heutzutage die Frage, warum akzeptieren westliche Mächte, wie z.B Deutschland und Frankreich, Völkermorde anderer Art, wie dies der Fall in Algerien ist.

Wer befürwortet die gestrigen Anschläge auf Charlie Hebdo?

PARIS (Tamurt) - Für den regelmäßigen Tamurt.info-Leser dürfte dies allerdings keine allzu große Überraschung gewesen sein. Wir warnen nicht erst seit gestern vor Islamisierung und intoleranten Islamisten, die auch für Deutschland eine Gefahr darstellen könnten. Und um es noch einmal klarzustellen: Wir unterscheiden zwischen Islam und Islamismus und die meisten Schreiber dieser Zeitung sind entweder selbst Muslime oder haben zumindestens muslimische Eltern und andere Familienangehörige und Freunde - aber sie sind eben moderat! In der Regel berichteten wir in diesem Zusammenhang mit der Kabylei in Algerien, die schon lange unter diesem Phänomen leidet - aber keiner will es hören.

Charlie Hebdos Mörder sind identifiziert

Es ging schneller als erwartet, dass die vermummten Täter des Attentats auf die Charlie Hebdo Redaktion von heute Morgen identifiziert wurden. Auf dem Place de la République ehren zum gleichen Zeitpunkt tausende Pariser die Opfer des heutigen Attentats.

"Wir haben den Propheten Mohamed gerächt, wir haben Charlie Hebdo getötet!"

Heute am 7. Januar fand eine Attentat in Paris statt, dass eher einer Hinrichtung gleicht. Es ist nicht das erste Attentat auf die Redaktion des Pariser Satiremagazins Charlie Hebdo. Erinnern wie uns an den November 2011, als die Redaktion Ziel eines Anschlages mit einem Molotowcocktail wurde.

Im Osten nichts Neues

Unsere Seite Tamurt.info war kurzzeitig lahmgelegt und wir waren für ein paar Tage offline. Zunächst dachten wir, dass es sich um einen Cyberangriff, aber es war unser Provider, der unseren erfreulich hohen Leserzahlen nicht gewachsen war. Nun ja, dieses geschah kurz vor den Wahlen.
- Advertisement -

sonstiges

Advertisment

Neueste Artikel

am beliebtesten